Netbeans und reStructuredText

Ich nutze nun schon seit einiger Zeit Netbeans für Projekte in PHP und habe auch angefangen meine Artikel für den Blog in Netbeans zu schreiben. Das liegt daran, dass die Artikel ja nur als Dokumente in einem Verzeichnis liegen und ich in Netbeans dann den Blog schön als Projekt betreiben kann. Man gewöhnt sich halt an seine Programmierumgebung und fängt sie an auch als Editor zu nutzen.

Da ich meine Blogeinträge als reStructuredText schreibe, fände ich es natürlich praktisch, wenn ich die bereits lokal parsen lassen könnte um zu sehen, ob ich irgendwo nen Fehler habe. Ich bin halt noch nicht so geübt im nutzen von reStructuredText.

Nach kurzem googlen landete ich auf blog.sun.com wo erwähnt wurde, dass reStructuredText in Dokumentationen von Code bereits geparst wird. Als nächstes habe ich dann geschaut, was Netbeans eigentlich mit einer rst Datei machen würde. Es zeigte sich, dass er diese Dateiendung kennt und auch irgendwie mit syntaxhighlighting versieht, was etwas seltsam ist. Nach kurzem Blick in die Einstellung zeigte sich, dass netbeans eine rst Datei als text/x-python interpretiert. Und auch "ausführen" ließ sich die einzelne Datei nicht.

Nach etwas rumstöbern fand ich dann den befehl show Dokumentation im Source Reiter, der auch mittels Strg+Umschalt+Leertaste ausgeführt werden kann. So hat man den geparsten Text im bekannten Fenster, wo einem immer die Dokumentation angezeigt wird in Netbeans. Das ergebnis ist allerdings etwas ernüchternd, da es wohl nur wirklich grundlegende Dinge wie Überschriften und die Zeilenumbrüche verarbeitet. Dinge wie Links wurden in meinem Test hingegen gar nicht verarbeitet und Textformation scheinen einer anderen Syntax zu folgen.